fairtrade bananeDie Fahrt zum Supermarkt gestaltet sich heutzutage wie eine Weltreise. Reis aus Indien, Kakao aus Ghana, Kaffee aus Honduras, Bananen aus Kolumbien und so weiter. Während ich als Konsument*in ein Produkt aus dem Regal nehme und in meinen Einkaufswagen lege, ist mir selten bewusst, welche Geschichte sich hinter der Ware verbirgt. Wo und unter welchen Bedingungen wurden die ursprünglichen Rohstoffe produziert? Wer war an der Produktion beteiligt? Welche unterschiedlichen Stationen durchlief das Produkt bis zum Supermarkt? Während ich tagtäglich zur Arbeit, in die Schule oder zur Uni fahre und mich zwischendrin um meine Mahlzeiten kümmere, denke ich selten über diese Fragen nach. Und doch würde ich bei jeder Umfrage bestätigen, dass es wichtig ist, die Welt durch meinen eigenen Konsum ein Stück weit zu verbessern. Denn hinter allen Produkten, die ich konsumiere, stecken Menschen und ihre Geschichten.

In der LagerkücheWie auch in den Pfadfinder*innen-Gesetzen deutlich wird, verpflichte ich mich als Pfadfinder*in zu einem respektvollen zwischenmenschlichen Umgang, gehe “mit wachen Augen durch die Welt” und helfe dort, “wo es notwendig ist” (Pfadfinder*innen-Gesetz). Davon sind die Unterstützung und das Vorantreiben des fairen Handels keine Ausnahmen!

Na klar, sie sind bei jedem Lager mit dabei - Produkte wie Kaffee, Tee, Schokolade oder unsere Kluft. Ganz konkret kann ich beim Kauf darauf achten, solche Produkte zu wählen, welche unter fairen Bedingungen produziert wurden. Und damit etwas für mehr Fairness in der Welt tun.

Hier findet ihr weiteres Info-Material, Links, Lektüre und Videos rund um den fairen Handel.

zimmer estherIhr interessiert euch für das Thema Fairtrade? Ihr habt Fragen oder weitere Ideen dazu, an welchen Stellen ihr im Stamm auf Fairtrade-Produkte umsteigen könnt? Unsere hauptamtliche Projektassistentin Esther Zimmer ist eure Ansprechpartnerin. 

Esther beschäftigt sich schon seit ihrer Jugend mit den vielfältigen Aspekten rund um den Begriff Nachhaltigkeit. Sie lebt seit 2015 in Eichstätt und studierte Pädagogik sowie Nachhaltigkeitsmanagement im Ausland. Sie wird uns vor allem bei der angestrebten Zertifizierung als FairTrade-Diözese unterstützen. 

Mail an Esther