Die erste Ferienwoche sollte traditionell im Zeichen der Pfadfinder stehen, so ging es dieses Jahr für sechs Stämme auf das Wölflingsdiözsesanslager „Löwenzahn“ nach Rothmannsthal in die Nachbarsdiözese Bamberg. Auf dieses Abenteuer eingelassen haben sich Eichstätt, Ingolstadt Münsteritter, Ingolstadt St. Pius, Pleinfeld, Weißenburg und Wendelstein. So kamen ca. 50 Kinder und 30 Leiter inklusive Küche aus Weißenburg zusammen, um Gewitter und Temperaturen von über 30 Grad zu überstehen.

Fotos von Löwenzahn 2017 findet ihr in unserer Foto-Galerie.

Der AK "Unser Kreuz soll schöner werden!" beschäftigt sich gerade mit dem Kreuz, dass wir im letzten Jahr im Diözesanzentrum Osterberg aufgestellt hatten. Zahlreiche Diskussionen und Gesprächsrunden haben gezeigt, dass ihr mit der aktuellen Gestaltung und der Position am Rande des Zeltplatzes nicht einverstanden seid. Zur Diözesanversammlung im November wird der AK euch dann Ideen und Konzepte präsentieren, wie das Kreuz mehr in den Mittelpunkt rücken könnte. Ihr dürft gespannt sein. 

Ausbildung in der DPSG (Foto: Sebastian Sehr, DPSG)Alle, die jetzt im September eine Pfadfinder-Gruppe als Leiter übernehmen dürfen, sollten sich drei Wochenenden im Oktober, Januar und Februar ganz dick im Kalender anstreichen: die Modul-Ausbildung 2017/2018 beginnt. Los geht es bereits mit dem Einsteigertag am 9. September in Treuchtlingen, an dem wir euch mit dem Konzept der Modulausbildung vertraut machen wollen und ihr Gelegenheit habt, andere neue Leiterinnen und Leiter aus unserem Diözesanverband kennenzulernen. An den drei Wochenenden in Pfünz und Ensfeld geht es dann richtig zur Sache: erfahrene Leiter, ehemalige Diözesanvorstände und alte Hasen geben euch einen Einblick in Konzepte und Methoden, haben Tipps und Tricks für euch auf Lager und wissen auch, welche rechtlichen Grundlagen es zu beachten gilt. 

Unsere Jupfis sind mittlerweile wohlbehalten von ihrem Diözesanlager in Frankreich zurückgekommen, wo sie gemeinsam mit französischen Pfadfindern einige tolle Tage nicht nur im Zeltlager verbracht haben, sondern zum Beispiel auch gemeinsam die Hauptstadt Paris erkundet haben. 

Einen ersten Eindruck vom Lager bekommt ihr ab sofort in unserer Foto-Galerie, viele weitere Bilder findet ihr auch in dieser Slideshow auf YouTube. Einen ausführlicheren Bericht des Lagers werden wir in Kürze auch noch hier auf der Homepage veröffentlichen. 

Das internationale Treffen für alle Roverinnen und Rover findet im nächsten Jahr von 23. Juli bis 2. August in Zeewolde in den Niederlanden statt. Unser Rover-AK lädt alle Rover unseres Diözesanverbandes dazu ein, an diesem vielleicht einmaligem Lager-Erlebnis im Sommer 2018 dabei zu sein! Wir prüfen derzeit die Rahmenbedingungen, suchen nach Möglichkeiten für Zuschüsse und planen auch eine gemeinsame An- und Abreise.